Letzten Samstag hatte ich einen Lightpainting Workshop am Schluchsee im Schwarzwald gegeben.

Lightpainting Workshops mache ich selten fast nie

Ja, die meisten Fotografen-Kollegen geben viele Workshops. Sobald man etwas gut kann, macht das ja auch Sinn. Komischerweise hat es mich nie in diese Richung gezogen. Immer noch nicht. Damit bleiben die wenigen Workshops, die ich gebe, spontan, rar und hemdsärmlig – dafür aber mit vielen Insights, viel Liebe und sehr gut vorbereitet.

Auch diesmal war es so. Denn die Mundologia als Veranstalter hatte mich über meinen Sponsor Olympus angefragt. Klar, dann sagte ich zu. Ich hab mir viel Arbeit gemacht, die Location zu suchen (ich liebe Wasser und schöne Landschaften) und das Programm vorzubereiten.

Vielleicht fragten sich einige, warum wir uns bereits 13:30 Uhr treffen. Aber letztlich war das genau richtig. Denn so konnten wir sehr gut vorbereitet, mit Tools, Wissen und einem guten Konzept auf Locationcheck und anschließend auf Shoot gehen.

Mein Lieblingslicht ist nicht die Nacht sondern die blaue Stunde kurz nach Sonnenuntergang. Da ändert sich aber das Licht minütlich. Eine Herausforderung, die wir intensiv probten davor. Und dann ging es los: Fast wurde uns alles verregnet und manche zogen bereits Notfallpläne aus der Tasche. Aber es passierte dann doch, genau zum Sonnenuntergang klarte es auf. Wir hatten eine herrliche Wolkenstruktur und noch etwas Nebel von der feuchten Flora. Genau meine Lieblings-Lichtsituation!

Es entstanden im Minutentakt tolle Bilder. Aber, wie immer, war mein Anspruch: ein, zwei richtige Knaller-Bilder sollte jeder mitnehmen, dann ist das Ziel erreicht. Auch ich schaff meistens nur so viele in einer Nacht.

Hier ist mein Lieblingsbild

Es wäre nun komisch, nur genau die Teilnehmer zu erwähnen, die genau in dem Bild mitgewirkt haben. Es waren irgendwie alle. Die positive Energie. Und vor der Kamera waren eben hauptsächlich meine Teilnehmer, nicht ich. Das ist das Ziel.

Alle Bilder: Lightpainting-Performance by Paula und Oke Tennié, Didier Pirra, Marco Zakoschek, Michael Witke, Manfred Laubmann, Oliver Lohre, Michael Stahl, Sabine Riesbeck, Thomas Ilg, Willi Schulmeyer, Wolfgang Marschall, Bernhard Rauscher

Schluchsee Lightpainting Workshop

Foto: Bernhard Rauscher Olympus EM1 Mark II mit 7-14mm/2.8 PRO Objektiv.

Sogar die Sterne kamen raus

Gegen Mitternacht blitzten tausende Sterne hinter der davor dichteren Wolkendecke hervor. Leider noch ohne das galaktische Zentrum (das stand noch zu tief). Dennoch ein schöner Anblick:

Schluchsee Stars Sterne

Foto: Bernhard Rauscher, Olympus EM5 Mark II mit 8mm/1.8 Fisheye Objektiv. Nachträglich “entfisht”

Bildergalerie von Paula Tennié

Die liebe Paula hat mir auch Bilder zur Verfügung gestellt, hier eine Auswahl:

Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee Lightpainting Workshop am Schluchsee

Danke

Danke an die Teilnehmer des Lightpainting Workshops am Schluchsee, es hat mir großen Spaß gemacht, ich hoffe, Euch auch!

Euer Bernhard (Lumenman)

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?