Seite wählen

Vorkurzem veröffentlichte Porsche unter großer medialer Aufmerksamkeit meine Lightpaintings vom neuen e-Porsche, Taycan genannt. Hier in diesem Beitrag stelle ich alle Ressourcen zusammen, und es gibt auch eine Anleitung für Lightpainter, wie ich das verwendete Blade gebaut hab (ja, es ist seeeehr simpel).

Der Lightpainting Video Teaser (Trailer)

Eigentlich nur für das Anteasen auf Instagram und Co. konzipiert, finde ich den Trailer recht motivierend, man sah in aber nur in Stories, hier nun dauerhaft:

Das Video von Porsche selbst

Eines der Haupt-Ergebnisse war das Video über das Making-of und mich selbst. Hier seht Ihr es:

Die Light Paintings vom Porsche

Und hier der gesamte Output von fast 2 Tagen intensiver Studio Arbeit:

Artikel von Porsche selbst im Newsroom

Es gab einen schönen Artikel über meine Arbeit im Newsroom von Porsche selbst.

Hier geht’s zur deutschen Version des Artikels → (und hier die englische Version → )

Making of Bericht

Ich selbst hab über die ganze Aktion einen Making of Bericht geschrieben. Dieser ist für Lightpainter und Fotografen sicherlich interessant. Es geht vor allem auch um meine Herangehensweise und Keonzeption. Hier in der DigitalPhoto

Lightblade bauen für den Taycan

Und exklusiv hier im Blog meine kleine Bauanleitung für das Lightblade, welches auch im Video und den Berichten erwähnt wird.

Ich geb zu, ich hab viel getestet, viel komplexere Aufbauten, aber letztlich liegt vielleicht doch in der Einfachheit die Power. Denn es ist soooo simpel.

Was Du brauchst:

  1. Irgendein Lightblade, ich hab ein rechteckiges Lumenman Blade mit einem ISO Connector (das ist mein eigenes System, zum schnellen Wechseln ohne Werkzeug, Du kannst aber natürlich auch jedes andere Lightblade nehmen). Tipp: Wenn Du gerne selbst bastelst, dann hol Dir hier den Lumenman Lightpainting Kurs, hier zeig ich Dir neben vielen anderen Dingen, wie man Blades selbst baut.
  2. Einen Farbfilter (ausser, Du willst es weiss haben). Ich verwende eine klare 47mm Scheibe, die Teil meines Lumenman Filtersets ist, hier hab ich einen Farbfilter aus dem Lee Farbfilter Musterheft aufgeklebt. Das tolle daran ist: unendliche viele Farben für einen kleinen Preis.
  3. Eine Taschenlampe. Ich verwende hier die Klarus XT11GT mit einem Kabelschalter, den ich mit Klett an der Lampe befestigt hab. So hab ich eine seitliche Bedienung, die mir mehr liegt, als hinten zu schalten.
  4. Und der Trick: eine Rolle mattes Klebeband

Nahaufnahme vom Farbfilter (quick, dirty aber gut):

Das verwendete Scotch Tape (matte Version!):

Befestigung des Kabelschalters:

Der Gesamtaufbau in der Explosionsansicht:

Und so sieht das Blade dann beleuchtet aus. Das funktioniert nur tatsächlich mit dem matten Scotch Tape (in meinen Versuchen), da es irgendwie etwas flouresziert und somit auch leuchtet, obwohl es ja eigentlich nur aufgeklebt ist:

Und so sieht dann der Effekt aus (schön elektrisch und energetisch), hier ein paar Probeschwünge im Keller, Du siehst am Anfang auch noch das Lightblade selbst ganz gut.

Viel Spaß beim Nachbauen und inspirieren lassen.

Ich hoffe, der Beitrag inspiriert Dich? 😉

Liebe Grüße
Bernhard